Büsum

Das Tor zum Weltnaturerbe Wattenmeer

Vielseitiges Büsum
In Büsum gibt es viel zu sehen und viel zu erleben! Büsum versprüht mit seinen verwinkelten Gassen den romantischen Charme eines kleinen Fischerdorfes und beherbergt in seinem Hafen noch heute eine der größten Krabbenkutterflotten an der Westküste. Das Thema Hafen und Naturgewalten ist prägend für Büsum, muss sich der kleine Küstenort doch seit Jahrhunderten gegen den Blanken Hans, so nennen die Küstenbewohner die Sturmfluten, erwehren. Die spannende und bisweilen unterhaltsame Geschichte der ehemaligen Insel Büsum und seiner Bewohner durch die Jahrhunderte lässt sich anhand von Sehenswürdigkeiten oder Führungen entdecken - Stichwort Piraten!

Watt ist das schön im Weltnaturerbe
Wenn Sie Büsum an der deutschen Nordseeküste besuchen, erleben Sie eine einzigartige Naturlandschaft: Das Wattenmeer. Im Juni 2009 ist das Wattenmeer in die UNESCO-Liste des Weltnaturerbes der Menschheit aufgenommen worden und steht nun auf einer Stufe mit dem Grand Canyon oder dem Great Barrier Reef.

Warum ist das Wattenmeer UNESCO-Weltnaturerbe?
Voraussetzungen für die Aufnahme eines Gebietes in die Welterbeliste sind sein außergewöhnlicher universeller Wert, seine Unversehrtheit und, dass der Schutz des Gebietes gewährleistet ist. Die UNESCO wendet verschiedene Kriterien an, um zu beurteilen, ob ein Gebiet oder eine Landschaft für das Prädikat „Weltnaturerbe" in Betracht kommt.

Das Wattenmeer wurde unter drei Kriterien als Weltnaturerbe angemeldet:
1. "Biodiversitäts-Kriterium": Bedeutung für die Erhaltung der biologischen Vielfalt und bedrohter Arten weltweit
2. "Ökologie-Kriterium": ökologische und biologische Prozesse in der Entwicklung von Ökosystemen
3. "Geologie-Kriterium": geologische Prozesse sowie geomorphologische und physiographische Merkmale.


Schiffsausflüge https://www.rahder.de/

Piratenmeer https://www.buesum.de/piratenmeer/


Bild1
Bild2
Bild3
Bild4
Bild5